Startseite»Photovoltaik auf Ackerflächen

Miscanthus (eine C4 Pflanze) verbraucht beim Wachsen das bis zu 20ig- fache an CO²  welches bei der Verbrennung entsteht!
Nachhaltige Energie der Zukunft:
Preissteigerung bei Energie: Saatgut, Pflanzenschutz, Dünger und Treibstoff machen Miscanthus noch wirtschaftlicher.

 

Im Pflanzjahr Pflanzenschutz erforderlich und sinnvoll, keine Düngung
danach ab 2. Jahr, 20 Jahre jährlich ernten ohne  Pflanzenschutz , Düngung und Bodenbearbeitung, leichte Düngergaben sind möglich, WICHTIG für Veredelungsbetriebe (bleibt düngerwürdige Fläche).

 

1 ha Miscanthus, Energieertrag von 6000 -10 000 l Heizöl 
2,2 kg Miscanthus = 1 l Heizöl

Wir unterstützen und beraten Sie gerne bei:                          

 
Anlageplanung Bodenvorbereitung (wie Mais) 
Auspflanzung 10 000 Stückt Rhizome / ha 
Pflanzenschutz Chemisch, wie Mais. Mechanisch = möglich (BIO) 
Bestandskontrolle  
Ernte  Maishäcksler, Quaderballen
Verwendung Bau- Zellstoffindustrie, Gartenmulch, Tierstreu 
Brennstoff

Wir betreiben eine Heizanlage 50 kW (Kintergarten, Musik - Pfarr- und Dorfhaus in Ardagger Stift , seit 2007)

Zwei private Anlage mit je 100 kW.